22.11.2014

Bezirksdelegiertenversammlung des VLW Pfalz

„Weg mit der 5x1%-Regelung“ darin waren sich die Delegierten einig!

Auf der gut besuchten Bezirksdelegiertenversammlung des VLW-Bezirkes Pfalz, die dieses Jahr am 07. Oktober in der BBS Speyer stattfand, wurden verschiedene Anträge aus den Ortsverbänden und dem Bezirksvorstand rege diskutiert. So auch der Antrag zu einer „Abkehr von der 5x1%-Regelung“.

Der Landesvorstand des VLW soll, notfalls ohne Beteiligung des dbb Rheinland-Pfalz, eine Kampagne zu einer deutlichen Gehaltsanhebung im nächsten Jahr initiieren. Nach den vagen Ankündigungen der Landesregierung zur Abkehr von der „5x1%-Regelung“ vom Sommer dieses Jahres, muss nun der Druck erhöht werden.

Nach Eröffnung der Sitzung und Begrüßung durch den Bezirksvorsitzenden Andreas Seehaus erhielten die Delegierten aktuelle Informationen von unserem Landesvorsitzenden Karl-Heinz Fuß u. a. zu den Themen Einstellungssituation und Fachkräftemangel, Abschlussbericht der Expertenkommission für berufsbildende Schulen, Unterrichtsversorgung und Schülerzahlen sowie PauSE-Faktoren. 

In einer „kleinen Unterbrechung“ der Bezirksdelegiertenversammlung wurde ein „Urgestein“ des VLW, Herr Peter Schappert, bis zum Ausscheiden in den Ruhestand im Sommer 2013 Abteilungsleiter der BBS Speyer, geehrt. Andreas Seehaus bedankte sich sehr herzlich für sein außerordentliches Engagement über Jahrzehnte im VLW. Herr Seehaus hob die stets freundliche, hilfsbereite, humorvolle persönliche Art von Peter Schappert hervor.

Nach den ausführlichen Rechenschaftsberichten des Bezirksvorsitzenden und der Bezirkskassiererin Frau Antony-Hatzfeld folgte die Aussprache mit anschließender Entlastung des Vorstandes.

Nach Vorstellung und Diskussion diverser Anträge erhielten die Delegierten noch grundsätzliche Informationen zu geplanten Satzungsänderungen des VLW Landesverbandes. Diese sind auf der kommenden Landesdelegiertenversammlung am 17. November 2014 in Waldhausen zu diskutieren und zu beschließen.

Nach Ende der offiziellen Versammlung konnten noch individuelle Fragen und Anliegen einzelner Delegierter mit Mitgliedern des Bezirksvorstandes besprochen werden.

Ein herzlicher Dank gilt dem VLW-Ortsvorsitzenden Frank Nagatz für die Organisation vor Ort und die gute Verköstigung der Delegierten!